Home


Aktuelles


Rückblende


Fahrzeuge


Mitgliedschaft


Zuwendungen


Downloads


Kontakt


Impressum

Aktuelles 02/2011


Zwischen Zerstörung und Idealismus...

Im Herbst 2008 verbrachten wir unsere beiden historischen Reisezugwagen zur vorübergehenden Abstellung nach Gelsenkirchen-Bismarck. Dort sollten die Fahrzeuge auf zwei für die AGHE reservierten Hallenplätze hinterstellt werden. Unvorhergesehene Umstände führten allerdings zu einer Abstellung auf dem Freigelände. Bereits wenig später wurden die Wagen Opfer von ausgeprägtem Vandalismus. Es entstand ein Sachschaden von 56.300,--EURO. Davon intensiv betroffen war leider auch das mit sehr viel Mühe hergerichtete 1. Klasse-Abteil eines der beiden Fahrzeuge. 
Nach einer Phase der Resignation möchten wir nun die Wagen nocheinmal instandsetzen. Besonders motivierend ist die Tatsache, daß die dringend benötigten Ersatzteile zur Wiederherstellung der Inneneinrichtung von einem anderen Verein beigesteuert werden können. Inwieweit unsere eigenen Mittel zum Wiederaufbau reichen ist allerdings fraglich. Deshalb freuen wir uns selbstverständlich auch über jede Zuwendung von außen.

Informationen über Zuwendungen


 

Blinde Zerstörungswut vernichteten nicht nur die Wagen als brauchbare Sachgegenstände, sondern auch das Ergebnis jahrelanger, persönlicher Investitionen jedes einzelnen Mitgliedes in Form von Zeit, Engagement und bereitwilligem Idealismus für eine wundebare Form des kulturellen Umgangs.

Der Anblick und die Qualität des Vandalismus an unseren beiden eisenbahnhistorisch interessanten Wagen macht uns nicht nur traurig und fassungslos. Es wurde auch nahezu ein Punkt der Resignation vor dem Trümmer- und Scherbenhaufen erreicht - hervorgerufen durch die scheinbar omnipräsente Verlagerung von Wertschätzung innerhalb unser zusehends verrohenden Gesellschaft.

nach oben