Home


Aktuelles


Rückblende


Fahrzeuge


Mitgliedschaft


Zuwendungen


Downloads


Kontakt


Impressum

Fahrzeuge                    (bitte lesen Sie auch den aktuellen Hinweis ganz unten !)


Projekt "Eilzug der 70er Jahre"

Noch weit ausgeprägter als heute nutzte seit dem deutschen Wirtschaftswunder eine breite Gesellschaftssschicht die Eisenbahn, um dem zunehmenden Bedürfnis nach Mobilität gerecht zu werden. Oftmals waren es Züge, gebildet aus den sogenannten "Umbauwagen", welche die Kumpel im Ruhrgebiet, die Landbevölkerung der Fläche oder auch Anschlussreisende zum gewünschten Zielort brachten. Die "Umbauwagen" waren einfach, funktionell und omnipräsent. Schon deshalb nahm kaum jemand wirklich Notitz von diesen genialen Universalfahrzeugen des seinerzeitigen Massenverkehrs...

Sang- und klanglos verschwand diese wenig luxuriöse, aber charkteristische Reisezugwagenbauart von den Gleisen. Leider...
Die längst durch hypermodernes und klimatisiertes Fahrzeugmaterial ersetzten "Umbauwagen" hinterlassen im heutigen Rückblick jedoch eine gehörige Portion Nostalgie - ganz abseits von seelenloser und bloßer Beförderungstechnologie.

"... das ist ein Reisegefühl wie vor 40 Jahren ...

 


Wir möchten das "zeitgenösschisch-Normale" zurückholen...

Gerade deswegen ist es neben den vielbeachteten und zweifelsfrei lohnenden Lokomotivprojekten mindestens ebenso wichtig, auch die durchaus wertvollen Zeitzeugen hinter dem Lokhaken zu würdigen. Wir wollen mit unseren "Umbauwagen" diesen unscheinbaren Teil der (Bahn)-geschichte lebendig dokumentieren.
Sowohl die beiden Personenwagen, als auch der Expressgutwagen bilden hierbei eine thematisch zusammenhängende Einheit und verkörpern das typische Erscheinungsbild früherer Eil- und Nahverkehrszüge der Deutschen Bundesbahn bis etwa zum Ende der 80er Jahre.


Einige Worte zur Einsatzgeschichte

Nach Kriegsende entwickelte die Deutsche Bundesbahn eine große Anzahl einheitlicher Reisezugwagen für den Bezirks- und Eilzugverkehr. Die dem Zeitgeist der 50er Jahre entsprechenden Aufbauten entstanden auf noch brauchbaren Fahrgestellen vorhandener Vorkriegswagen. Deshalb bezeichnete man diese Fahrzeugart auch als sogenannte "Umbauwagen".

Heute sind die einst allgegenwärtigen "Umbauwagen" selten gewordene Raritäten.
Unsere "Umbauwagen" entstanden beide im Jahre 1959.

Der BDyg wurde im Bundesbahnausbesserungswerk München-Neuaubing gefertigt und war zuletzt in Regensburg mit der Betriebsnummer 50 80 82 12122-1 eingesetzt.

Für die Entstehung dieses AByg war das Ausbesserungswerk Hannover verantwortlich. Die letzte Dienststelle in Frankfurt/Main beheimatete den Wagen als  50 80 38 11323-1. Übrigens ist dieses Fahrzeug heute einer der ganz wenigen, erhaltenen Exemplare seiner Art.


Auch der Expressgutwagen hat eine besondere Entwicklungsgeschichte:
Fahrzeuge dieser Bauart entstanden aus zwei aneinandergesetzten Vorkriegsgüterwagen. Sie erhielten ein gemeinsames Chassis, sowie Drehgestelle amerikanischer Bauart und wurden fortan als Behelfspackwagen verwendet. Verschiedene Modernisierungen verhalfen unserem MDyg mit der Betriebsnummer
50 80 92 11330-9 noch bis in die 90er Jahre von Münster/Westf. ausgehend zum Einsatz als Expressgutwagen in Nahverkehrs- und Eilzügen.
Heute sind fast alle Wagen dieser Gattung Vergangenheit - nur wenige schafften es, in verschiedene Museumsbestände aufgenommen zu werden. Einige Exemplare hingegen wurden zu Hilfsgerätwagen umgebaut...

Ausblick

Die AGHE hat sich nun zum Ziel gesetzt, diese heute hochinteressante Wagengarnitur als Gesamterscheinung wiederherzustellen.

Wir sind davon überzeugt, dass ein zusammenhängendes und thematisch erweiterbares Reisezugwagenprojekt eine wirkliche Bereicherung für das historische Bahnwesen ist.


Unsere Reisezugwagen wurden durch Vandalen stark beschädigt.
Unterstützen Sie uns bitte bei der Wiederherstellung dieser Fahrzeuge!

Mehr...


nach oben